Hier stellen wir Euch unsere Lehrpferde vor:

Mojito

(geb. 2002)

Mojito ist ein argentinischer Criollo, der durch seine Optik und seine sehr sensible Art begeistert.

Er war mit Maddalena schon auf unzähligen TREC Turnieren und durfte mit ihr 2016 Österreich bei der WM in Spanien vertreten.

Dadurch haben die beiden ein sehr enges Verhältnis zueinander, dass sich im respektvollen Umgang miteinander spiegelt.

Er ist ein sehr genauer Lehrmeister, der von seinen Reitern saubere und vor allem gefühlvolle Hilfen erwartet.

 

 


Barahir

(geb. 2006)

Barahir ist ein Österreichisches Warmblut, das durch seine schwarze Lackierung der Traum vieler Mädchen ist.

Er durfte mit Martin auf der WM in Portugal, der EM in Italien und der WM in Spanien sein Können beim Orientierungsreiten schon mehrfach unter Beweis stellen.

Hinter vorgehaltener Hand wird behauptet,dass er Martins Lebenspferd ist.

                                  Er liebt es, zu springen und sieht gerne über den ein oder anderen Reiterfehler hinweg.


Peter Pan 

(geb. 2012)

Peter Pan ist ein kleiner Warmblutwallach und hat bei uns durch Zufall seinen Platz gefunden, nachdem er etliche Male den Besitzer gewechselt hatte.

Er hat wunderschöne, schwungvolle Gänge und ist immer motiviert bei der Sache.

Aufgrund seiner Sensibilität ist er nur für erfahrene Reiter  geeignet, die ihn aber wegen seiner feinen Reaktionen auf Hilfen zu schätzen wissen. 


Manitou

(geb. 2007)

Manitou ist ein freundlicher Pintowallach, den absolut nichts aus der Ruhe bringt.

Er hat seine Nerven schon etliche Male auf Turnieren unter Beweis gestellt.

Für Reiter, die auf Nummer sicher gehen wollen, ist Manitou aufgrund seiner Verlässlichkeit die richtige Wahl. Egal ob beim Dressur-, oder Springunterricht vermittelt der bunte Wallach jedem Reiter Sicherheit.